Justus gewinnt „Innungs-Oskar“

Förderkreis Innungsbetriebe Handwerk e.V.  zeichnet Lebensarbeitszeit-Modell der Bäckerei Justus aus.

 Für viele Menschen ist es nicht einfach, sich eine eigene Altersvorsorge aufzubauen. Daher wollten wir gerade unsere Mitarbeiterinnen im Verkauf, die häufig als Zweitverdiener der Familie Steuerklasse 4 oder 5 besitzen, bei ihrer Rentenplanung unterstützen. Die Idee: Wer will, kann bereits seit 2010 auf ein eigenes Lebensarbeitszeit-Konto Teile seines Gehalts, vermögenswirksame Leistungen, Sonderzulagen oder Resturlaubstage einzahlen, die sicher verzinst werden. Von dem angesparten Geld können unsere Mitarbeiter/innen dann ganz flexibel beispielsweise Ihre Rente aufbessern, früher in den Ruhestand gehen, zusätzliche Pflege- und Elternzeit finanzieren und vieles mehr.

Das Konzept hat nicht nur uns und mittlerweile 28 teilnehmende Mitarbeiter/innen, sondern auch den Förderkreis Innungsbetriebe Handwerk e.V. überzeugt. Im Rahmen einer Feierstunde im großen Sitzungssaal des Landkreises Osnabrück wurden die Bäckerei Justus vor rund 60 geladenen Gästen mit den begehrten „Innungsoskars“ ausgezeichnet. In seiner Laudatio stellte Lutz Stratmann, Geschäftsführer der Demografieagentur für die Wirtschaft GmbH, Hannover, heraus, dass gerade die Flexibilität des Lebensarbeitszeit-Modells von immenser Bedeutung sei. „Die heutige durchschnittliche Verweildauer in der gesetzlichen Rente ist mehr als doppelt so lang wie noch in den 60er Jahren“, betonte Stratmann. „Darum entfalten diese nachahmenswerten Maßnahmen eine sehr starke Außenwirkung.“

Verbunden mit dem Innungs-Oskar erhielt die Bäckerei Justus ein Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro, das wir an den Lions-Club Bersenbrück-Hasetal spendeten, der damit unter anderem ein Projekt der Hauptschule Bramsche unterstützen wird.

Das Lebensarbeitszeit-Konto beruht auf einem „Zins-Garant-Konto“ der DBZWK und kann nur für Mitarbeiter mit unbefristetem Arbeitsvertrag angeboten werden. Um auch unseren Kolleginnen auf 450-Euro-Basis zu fördern, haben wir zusätzlich eine Betriebliche Altersvorsorge für Minijobber aufgebaut. Auch hier können Beträge angespart werden, ohne dass die Steuer-und Sozialversicherungsfreiheit verloren geht. In regelmäßigen Beratungsgesprächen wird jeder Mitarbeiter auf diese sinnvolle Möglichkeit der Altersvorsorge hingewiesen.

Die Auszeichnung ist für uns ein weiterer Beleg, dass wir mit unserem Konzept richtig liegen und als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen werden.