Tradition

Seit über 190 Jahren gibt es nun schon die Bäckerei Justus. 6 Generationen Tradition und Erfahrung haben uns zu dem gemacht, was wir jetzt sind. Wir sind stolz darauf, häufig die innungsbesten Bäcker und Bäckerei-Fachverkäuferinnen in unserem Betrieb auszubilden. Jörg Barowski
1823

Der Ursprung

der Bäckerei Justus liegt direkt am Mühlenort in Bramsche. Dort gründete Franz Justus im Mai 1823 seine erste Backstube - in idealer Nähe zu der mit Wasserkraft betriebenen Kornmühle und inmitten seiner Kunden, den Tuchmachern und Handwerkern. Gebacken wurde damals noch im Hof in einem schmalen Anbau im hinteren Teil des hier zu sehenden Gebäudes, Mühlenort 16.
1892

Rudolf Justus

leitet lange Jahre mit seiner Ehefrau Marie, geb. Bockstiegel, die Bäckerei Justus. Das Traditionsunternehmen soll noch viele Jahre weitergeführt werden. Heute von der 6. Generation.
1928

Walter Justus

der Großvater des heutigen Inhabers Jörg Barowski, bei der Auslieferung von Backwaren. Lange Jahre wurde hauptsächlich im Ladengeschäft an der Hemker Straße verkauft. Mit zwei Fahrzeugen wurde von Haus zu Haus gefahren - auch mit dem „Tempo Goliath“: dem Dreirad.
1930

Walter Justus

der Großvater des heutigen Inhabers Jörg Barowski, vor einem Ofen hier in der damaligen Backstube Hemker Straße 16 in Bramsche. In dieser Backstube wurden 130 Jahre lang - von 1878 bis 2008 - Backwaren für Kunden der Bäckerei Justus hergestellt.
1950

Elfriede Justus

die Großmutter des heutigen Inhabers Jörg Barowski, beim Abwiegen und Verpacken von Vollkornbrot hier im Ladengeschäft Hemker Straße 16 in Bramsche. Dieses Geschäft hatte 130 Jahre lang - von 1878 bis 2008 - die Tür für Kunden der Bäckerei Justus geöffnet.
1952

Der erste Lieferwagen

der Bäckerei Justus. Es werden „Tante Emma“-Läden beliefert und kleine Supermärkte. Es gibt zu dieser Zeit nur 1 Ladengeschäft der Bäckerei Justus: Das Hauptgeschäft in der Hemker Straße 16.
1959

Bäcker bei der Arbeit

in der Teigmacherei Hemker Straße 16 in Bramsche. Diese Räumlichkeiten werden im Laufe der Zeit immer weiter vergrößert und umgebaut. Insgesamt werden 130 Jahre lang - von 1878 - 2008 - dort Backwaren hergestellt.
1980

Die erste Filiale

der Bäckerei Justus am Lutterdamm 54. In den Jahren darauf folgen weitere Filialen und auch die Bäckerei an der Hemker Straße wird vergrößert und umgebaut. Die Bäckerei Justus entwickelt sich stetig weiter bis auf heutige 19 Filialen.
1995

Lange Jahre

führten Karl-Heinz Barowski und seine Ehefrau Doris, geb. Justus, den Familienbetrieb an der Hemker Str. 16 mit großem Erfolg. Sie beginnen erstmals mit der Filialisierung des Bäckereibetriebes. Am 01.01.2005 übernimmt ihr Sohn Jörg Barowski, Bäckermeister, Konditor und Betriebswirt des Handwerks, die Leitung der Bäckerei Justus als eingetragener Kaufmann.
2002

Umzug

Die Bäckerei Justus zieht in das Gewerbegebiet Bramsche-Engter. Dort wird eine Bäckerei gebaut, die den Mitarbeitern sehr gute Arbeitsbedingungen bietet. Qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind die Säulen unseres Unternehmens.
2009

Der Familienbetrieb

wird heute in der 6. Generation von Jörg Barowski weitergeführt. Weiterbildung ist heute eine der wichtigsten Säulen in der Unternehmenskultur der Bäckerei Justus. Das Schulungszentrum ist ein Zeichen dieser Leitlinie.
Heute

Das Unternehmen

wird als mittelständischer Betrieb mit 19 Filialen von Jörg Barowski, Bäckermeister, Konditor und Betriebswirt des Handwerks, geführt.

Wir überzeugen mit Tradition und frischen Ideen.

Bei uns kommt die Wärme nicht nur aus dem Ofen: Die richtige Mischung von handwerklicher Arbeit, verbunden mit hochmodernen Maschinen, ermöglicht die Erstellung von bester Qualität zu kundenfreundlichen Preisen. So beliefern wir täglich frisch unsere Filialen und Verkaufsstellen, die jährlich von über 1 Million Kunden besucht werden. Jörg Barowski